Beiträge

Öffnungszeiten des KMB am Tag der Betriebe (06.09.2021)

Am kommenden Montag, 06.09.2021, sind die Geschäftsstelle des KMB (Am Schlachthof 4, Bensheim) sowie der Bauhofservice (Röderweg 14, Bensheim) ab 12:00 Uhr geschlossen.

KMB Appell: Hausmüll gehört nicht in öffentliche Abfallbehälter

Über 450 öffentliche Mülleimer sind über das gesamte Bensheimer Stadtgebiet verteilt aufgestellt. Obwohl die KMB Bauhofmitarbeiter diese mehrmals wöchentlich leeren, gehen regelmäßig Meldungen zu überfüllten Abfalleimern ein. Der Grund: Immer häufiger entsorgen Bürger:innen ihren privaten Hausmüll über öffentliche Mülleimer und bringen sie damit zum Überquellen. Die Müllsäcke mit Hausmüll werden dann sogar neben den Abfallbehältern abgelegt – ein großes Ärgernis nicht nur für den KMB, sondern auch für alle Mitbürger, die die Abfalleimer dann nicht mehr für Abfälle nutzen können, die unterwegs anfallen. Nicht selten handelt es sich bei den Müllsündern um Wiederholungstäter, wie KMB Geschäftsführer Frank Daum erklärt: „Uns sind Fälle bekannt, bei denen Personen regelmäßig an den Wochenenden ihren Hausmüll in die Abfallbehälter quetschen – offenbar, um auf Kosten der Allgemeinheit Müllgebühren zu sparen. Für uns ist es keine Option, größere Abfallbehälter zu installieren oder noch öfter zu leeren. Damit lösen wir das eigentliche Problem nicht.“

Auch aus hygienischen Gründen ist die Entsorgung von Hausmüll über die Abfalleimer der Stadt Bensheim ein absolutes No-Go. Speisereste aus dem Hausmüll locken insbesondere Ratten an.

Aus aktuellem Anlass weisen KMB und die Stadt Bensheim darauf hin, dass öffentliche Abfalleimer ausschließlich für die Entsorgung von Müll genutzt werden dürfen, der unterwegs anfällt. Dazu zählen zum Beispiel Papiertaschentücher, Kaugummis oder Verpackungen von unterwegs verzehrten Speisen und Getränken. Das Entsorgen von privatem Hausmüll in öffentlichen Mülleimer gilt als Ordnungswidrigkeit und kann Bußgelder nach sich ziehen. Aufmerksame Bürger:innen, die das illegale Entsorgen von Hausmüll beobachten, können sich mit Hinweisen und ggf. dem KFZ-Kennzeichen an das Team Allgemeine Sicherheit und Ordnung der Stadt Bensheim unter der Rufnummer 06251/14205 wenden.

 

Sauber-Truppe, Baumpfleger und Schlagloch-Profis: Das KMB Bauhofteam sorgt auch in Zeiten der Pandemie für eine lebenswerte Stadt und sichere Verkehrswege

Öffentliche Mülleimer leeren, Grünflächen pflegen und Spielplätze instand halten aus dem Home-Office? Das geht selbst im Jahr 2021 noch nicht. Tagtäglich sind über 60 Mitarbeiter:innen des KMB Bauhofteams im Einsatz und kümmern sich um saubere Straßen und Plätze und die zahlreichen Grünflächen und Baumbestände im Stadtgebiet – immer unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen.

Bürgermeisterin Christine Klein: „Ich finde es bemerkenswert, wie tatkräftig die Bauhofmitarbeiter des KMB ihre Aufgaben absolvieren trotz aller Belastungen und Einschränkungen, die die Pandemie leider mit sich bringt. Umso wichtiger finde ich es, dass wir die Verantwortung und Fürsorge für eine gepflegte Stadt gemeinsam schultern und im Alltag respektvoll mit den schönen Bensheimer Plätzen und Grünanlagen umgehen.“

Aktuell nutzen viele Bensheimer das schöne Wetter für Ausflüge in die Natur – oft verbunden mit einer Rast unterwegs. Die Kehrseite dabei: Einige Menschen werfen ihre Abfälle nicht in die vorgesehen öffentlichen Abfallbehälter. Und davon gibt es mehr als genug: Über 450 Müllgefäße stehen im Stadtgebiet und werden bis zu 3-mal pro Woche von den Bauhofmitarbeitern geleert. Die Verbandsvorsitzende und Erste Stadträtin Nicole Rauber-Jung unterstreicht deshalb die Botschaft der Bürgermeisterin: „Gemeinsam gilt es, die Stadt sauber zu halten. Bensheim ist die größte Kommune im KMB hat somit auch eine Vorbildfunktion für unsere vier anderen Mitgliedskommunen. Falls ein öffentlicher Mülleimer trotz regelmäßiger Leerung überfüllt sein sollte, kann man die Reste seines Picknicks wieder einpacken anstatt sie daneben zu werfen.“ Mit gutem Beispiel geht Bürgermeisterin Klein voran: „Wenn ich beim Spazierengehen mit meinem Hund achtlos weggeworfene Abfälle sehe, hebe ich sie auf und werfe sie in den nächstgelegenen Abfalleimer – ich finde, das ist eine gute Möglichkeit, im Alltag einen kleinen Beitrag für seine Umwelt zu leisten.“

In den zurückliegenden frostigen Wochen konnte der KMB seinen Winterdienst ordnungsgemäß durchführen und sorgte im Stadtgebiet für sichere Straßen, Rad- und Gehwege. Der harte Winter hat allerdings auch seine Spuren hinterlassen: Die Bauhofmitarbeiter müssen aktuell einige Schlaglöcher beseitigen. Mit dem bevorstehenden Frühling verlagern sich die Aufgaben und Einsatzgebiete zunehmend in Richtung Grünflächen: Momentan stehen Pflegearbeiten der Hecken, Sträucher und Bäume im Fokus. Dazu gehören z.B. Rückschnitt und Ausästungsarbeiten. Der Radikalschnitt, Gärtner nennen dies “auf den Stock setzen”, ist ab dem 1. März verboten. Ganzjährig zulässig sind aber schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses. In den nächsten Wochen kümmert sich die Gärtnerkolonne des Bauhofs auch um das Jäten von Pflanzinseln und Beeten und das Auffüllen mit Erde oder Rindenmulch. In wenigen Wochen können sich die Bensheimer dann wieder über die Blütenpracht entlang der Mittelstreifen und auf den Kreiseln freuen. Gerade in Zeiten der Pandemie eine kleine Wohltat fürs Auge.

Ein Mitarbeiter des Bauhofs bei Pflegeschnitten mit elektrischer Astschere

Ein Mitarbeiter des Bauhofs bei Baumpflegearbeiten und Entfernung von Totholz