Gemeinsam über 70 Jahre Einsatz für Bensem: KMB verabschiedet die zwei langjährigen Mitarbeiter Hogewind und Knapp in den Ruhestand

Eine so lange Betriebszugehörigkeit ist in der heutigen Zeit fast schon eine Seltenheit: Gemeinsam haben die beiden Bauhofmitarbeiter Hans Hogewind und Bernhard Knapp über 70 Jahre bei der Stadt Bensheim bzw. dem Bauhof auf dem Berufsbuckel und blicken stolz und zufrieden auf ihre Leistungen der letzten Jahrzehnte zurück. Nun wurden die KMB-Urgesteine von Geschäftsführer Frank Daum, dem Personalrat und sowie den Kollegen des KMB-Bauhofservice gebührend in den Ruhestand verabschiedet.

Hans Hogewind absolvierte in den 70er Jahren seine Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur und wurde nach seinen ersten beruflichen Stationen 1980 bei der Stadt Bensheim im Wasserwerk eingestellt. 1999 erfolgte dann Hogewinds Wechsel vom Wasserwerk zum Bauhof, wo er bis zuletzt vor allem in der Schlosserwerkstatt tätig war: Mit großem Eifer und Engagement führte Hogewind die Schlosserarbeiten zur Unterhaltung und Erneuerung der Verkehrsschilder aus und war auch für die Beschilderung im gesamten Stadtgebiet verantwortlich. Vermutlich ist er somit einer der wenigen, der jedes Bensheimer Verkehrsschild schon einmal in den Händen gehalten hat. An Orientierung soll es ihm auch im neuen Lebensabschnitt nicht fehlen: Passenderweise bekam er zum Abschied ein Schild überreicht, das ihm den Weg in den Ruhestand weist.

Bernhard Knapp ist ausgebildeter Schaufenstergestalter. Seine Händchen fürs Gestalten und Verschönern konnte er beim KMB in einigen Bereichen unter Beweis stellen: So war er unter anderem für die Unterhaltung und Pflege der Bensheimer Parkbänke verantwortlich und verbrachte seine Arbeitszeit deshalb überwiegend in der Malerwerkstatt. Seit 1991 war er beim Bensheimer Bauhof in der Allgemeinen Kolonne beschäftigt und blickt somit auf 31 Jahre beim KMB bzw. der Stadt Bensheim zurück.

Pressebild/ Foto: KMB

Von links nach rechts: Harald Berger, Geschäftsbereichsleiter Technik, Bernhard Knapp, KMB Geschäftsführer Frank Daum, Personalratsvorsitzende Susanne Sartorius, Peter Stanzel, Vorarbeiter Allgemeine Kolonne, und Hans Hogewind

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.