Ein starkes KMB Bauhof-Team auch in Zeiten der Pandemie: Bürgermeisterin Klein und Erste Stadträtin Rauber-Jung sagen „Danke“

Mülleimer leeren, Beete bepflanzen, Spielplätze warten und Straßen kehren: Tagtäglich sind 62 Mitarbeiter:innen des KMB Bauhofservice im Einsatz, um sich um saubere Straßen und Plätze und gepflegte Grünanlagen im gesamten Stadtgebiet zu kümmern – immer unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen. Die bevorstehenden Feiertage und den Jahresausklang nahm sich Bürgermeisterin Christine Klein gemeinsam mit der Ersten Stadträtin und Verbandsvorsteherin Nicole Rauber-Jung zum Anlass, um sich vor Ort und persönlich bei den Bauhof-Mitarbeitern für ihre engagierte Arbeit zu bedanken. Es sei bemerkenswert, wie tatkräftig die Mitarbeiter ihre Aufgaben absolvieren trotz aller Belastungen und Einschränkungen, die die Pandemie mit sich bringe – und das bei jeder Wetterlage, so die Bürgermeisterin. Dank der umsichtigen und schnellen Erledigung der Aufgaben können sich die Bensheimer Bürgerinnen und Bürger über ein sauberes und gepflegtes Stadtbild freuen und sich auf die Arbeit des KMB verlassen, ergänzte Erste Stadträtin Nicole Rauber-Jung.

Insbesondere im Oktober, als Bensheim wie viele andere Städte vom Sturmtief Ignatz betroffen war, arbeiteten die KMB Bauhofmitarbeiter im Akkord, um alle Schäden schnellstmöglich zu beheben und mögliche Gefahren wie z.B. auf Straßen umgestürzte Bäume zu beseitigen. Zu mehr als 35 Einsätzen wegen Windbruch und Straßenblockaden sind die Bauhof-Mitarbeiter innerhalb weniger Tage ausgerückt. In den nächsten Wochen steht insbesondere der Winterdienst auf dem Programm des Bauhof-Teams. Bei Eis, Schnee oder Glätte werden die Mitarbeiter der Allgemeinen Kolonne für sichere Straßen, Rad- und Gehwege sorgen. Zum Abschluss des Termins verabschiedete sich Bürgermeisterin Klein mit guten Wünschen für die Weihnachtstage und das neue Jahr.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.