Bensheim

Beiträge

Bensheim: Ausbau der Radfahrstreifen entlang der Schwanheimer Straße – Geänderte Verkehrsführung stadteinwärts

Ab Mittwoch, den 02.09.2020, wird der KMB die Schwanheimer Straße in Bensheim zwischen der Neuhofstraße und der Zeppelinstraße umgestalten, um die Bedingungen für den Radverkehr zu verbessern. Dazu wird die Fahrbahn anders aufgeteilt und durch entsprechende neue Markierungen gekennzeichnet. Künftig werden die beiden Radstreifen, die aktuell hinter der Autobahnbrücke enden, auf einer Länge von ca. 650 Metern fortgeführt. Darüber hinaus wird die Fahrbahndecke saniert und die Entwässerungsrinnen über die gesamte Länge erneuert. Zusätzlich werden die beiden Bushaltestellen “An der Hartbrücke” barrierefrei ausgebaut. Die Maßnahmen sollen weitestgehend bis Weihnachten abgeschlossen werden. Die Deckensanierung der Fahrbahn und Markierungsarbeiten werden dann im Frühjahr 2021 bei geeigneter Witterung durchgeführt.

Geplant sind zwei Bauabschnitte: Der erste Abschnitt verläuft von der Neuhofstraße bis vor den Mini-Kreisel (Weschnitzstraße / An der Hartbrücke). Der zweite Bauabschnitt beginnt hinter dem Mini-Kreisel und endet kurz nach der Zeppelinstraße. Für die Durchführung der Straßenbauarbeiten ist im entsprechenden Bauabschnitt eine halbseitige Sperrung der Fahrbahn erforderlich, so dass die Schwanheimer Straße dann nur als Einbahnstraße in Richtung Schwanheim / stadtauswärts befahrbar sein wird.

Die Umleitungsstrecke in Richtung Innenstadt führt großräumig über die Westtangente / Saarstraße und den Berliner Ring und wird entsprechend ausgeschildert. Anwohner und Anlieger des Gewerbegebiets entlang der Schwanheimer Straße werden seitens KMB über die geänderte Verkehrsführung innerhalb des Gewerbegebiets informiert.

Die Buslinien 647 und 676 können im Zuge der Einbahnstraßen-Regelung auf dem Rückweg nicht die Schwanheimer Straße durchfahren. Die Haltestelle „An der Hartbrücke“ (südliche Seite) entfällt. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Zeppelinstraße Höhe Hausnummer 5-7 installiert. Es wird um Beachtung der aktuellen Aushänge an den Haltestellen gebeten sowie auf die Fahrplanauskunft unter www.vrn.de verwiesen.

Für die während dieser Zeit entstehenden, unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet der KMB im Voraus um Verständnis. Für Rückfragen oder Anregungen steht Herr Fischer vom KMB (Tel. 06251/1096-62) gerne zur Verfügung.

Bensheim: Fertigstellung des verkehrsberuhigten Bereichs in der Wilhelmstraße – mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer

Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres konnte der KMB die verkehrsberuhigenden Maßnahmen in der Wilhelmstraße abschließen: Vor der Turnhalle der Heinrich-Metzendorf-Berufsschule und an der Einmündung zur Lindenstraße wurden Fahrbahn und Gehwege auf einer Länge von 60 Metern komplett in Pflasterbauweise hergestellt, um den Verkehr zu verlangsamen und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Denn die Schüler des Goethe-Gymnasiums müssen an dieser Stelle die Straße überqueren, um die Bushaltestelle und Sporthalle zu erreichen. Das sorgte in der Vergangenheit für unübersichtliche und teilweise gefährliche Verkehrssituationen mit PKWs, Bussen und Radfahrern. Darüber hinaus wurde die Bushaltestelle durch den Einbau von Busborden und taktilen Platten geh- und sehbehindertengerecht ausgebaut.

Bürgermeister Rolf Richter betonte beim vor-Ort-Termin die Relevanz der Maßnahmen: „Nicht nur der Verkehr hier ist nun beruhigt – sondern auch ich bin es. Gerade in Hinblick auf die Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen sollten wir keinerlei vermeidbares Risiko eingehen und für sichere und übersichtliche Verkehrsverhältnisse sorgen. Das ist uns an dieser kritischen Stelle gelungen. Entwickelt und umgesetzt wurde diese Maßnahme im Dialog mit den Vertretern der Schulleitungen und Schulgemeinde, für deren Initiative ich mich ausdrücklich bedanken möchte.“

Der Zeitplan für die Umsetzung der Maßnahmen war relativ eng gestrickt. Für den KMB aber kein Problem, wie Frank Daum erklärte: „Wir konnten das Bauvorhaben fristgerecht fertigstellen, weil die Baufirma durch Verstärkung der Baustelle mit zusätzlichem Personal und durch Samstagsarbeit die knappe Bauzeit in den Sommerferien optimal ausgenutzt hat.“

Für den verkehrsberuhigten Bereich gelten nun folgende Regelungen: Wer motorisiert ist, muss Schrittgeschwindigkeit fahren und darf Fußgänger weder gefährden noch behindern. Geparkt werden darf nur innerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen. Fußgänger dürfen die Straße an dieser Stelle in ihrer ganzen Breite nutzen. Kinderspiele sind im verkehrsberuhigten Bereich grundsätzlich erlaubt.

Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf ca. 223.000 Euro.

Der Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) betreut die Stadt Bensheim in allen Angelegenheiten des Straßen- und Ingenieurbaus und ist im Verbandsgebiet für ein Straßennetz von rund 300 km verantwortlich. Hierzu gehört auch die Umsetzung verkehrsberuhigender Maßnahmen.

Bensheim: Freie Fahrt im Brückweg und der Rohrheimer Straße!

Die Maßnahmen des KMB in der Rohrheimer Straße in Schwanheim und im Brückweg in Auerbach sind abgeschlossen, so dass morgen im Laufe des Tages beide Straßen für den Verkehr freigegeben werden können.

Die Rohrheimer Straße wurde im Bereich zwischen der Straße „Zum Römerhügel“ und Ortsausgang in Richtung Jägersburger Wald grundhaft erneuert, da diese einige Schäden hatte – unter anderem Risse, Aufbrüche und eine sich teilweise auflösende Deckschicht. Im Zuge der Sanierungsmaßnahme wurden sowohl die Straße als auch die Gehwege erneuert.

Die geringere Verkehrsbelastung in den Sommerferien nutzte der KMB auch für erforderliche Sanierungsmaßnahmen im Brückweg in Auerbach. Dort wurde die Fahrbahndecke erneuert.

Bensheim-Auerbach: KMB erneuert Fahrbahndecke in der Schillerstraße ab dem 24.08.

Nachdem die Deckenerneuerung im Brückweg abgeschlossen ist, werden die Arbeiten nun in der Schillerstraße fortgesetzt: Ab Montag, 24.08., bis 06.10. wird die Fahrbahndecke in der Schillerstraße erneuert. Dafür sind drei Bauabschnitte vorgesehen, die jeweils unter Vollsperrung erfolgen:

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich vom Brückweg bis Im Lerchengrund. Der zweite Bauabschnitt liegt im Bereich zwischen Im Lerchengrund und der Schillerstraße 99. Der dritte Bauabschnitt verläuft von der Schillerstraße 109 bis zum Fasanenweg.

Die Erneuerung der Fahrbahndecke erfolgt in mehreren Arbeitsschritten: Zunächst werden die Entwässerungsrinnen auf beiden Seiten der Fahrbahn erneuert, anschließend werden die Schachtdeckel und Einbauteile an die neuen Gegebenheiten angepasst. Zuletzt wird die alte Decke abgefräst und anschließend die neue Fahrbahndecke eingebaut.

Anlieger können in der Zeit von 17:00 Uhr bis 08:30 Uhr ihre Grundstücke mit dem Fahrzeug erreichen. Die Gehwege können während der Baumaßnahme weiterhin ohne Einschränkungen genutzt werden.

Für den Busverkehr gelten folgende Hinweise: Während der Vollsperrung der Schillerstraße zwischen Im Lerchengrund und Brückweg können die Haltestellen “Fasanenweg” und “Vogelherd” nicht angefahren werden. Die Ersatzhaltestelle “Fasanenweg” befindet sich weiterhin auf der B3 Ecke Fasanenweg. Für die Haltestelle “Vogelherd” wird eine Ersatzhaltestelle in der Schillerstraße Höhe Fa. Sanner eingerichtet. Es wird um Beachtung der aktuellen Aushänge an den Haltestellen gebeten sowie auf die Fahrplanauskunft unter www.vrn.de verwiesen.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet der KMB im Voraus um Verständnis. Bei Rückfragen oder Anregungen steht Herr Fischer Tel. 06251-1096-62 vom KMB gerne zur Verfügung.

Der Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) betreut die Stadt Bensheim in allen Angelegenheiten des Straßen- und Ingenieurbaus und ist im Verbandsgebiet für ein Straßennetz von rund 300 km verantwortlich. Hierzu gehören auch Sanierungsmaßnahmen in vorhandenen Straßen.

Das Umweltmobil kommt nach Bensheim: Sondermüll richtig entsorgen

Am Donnerstag, 27.08., macht das Umweltmobil des ZAKB Station in Bensheim. Privatpersonen und Gewerbebetriebe haben dann die Möglichkeit, ihre Sonderabfälle kostenfrei zu entsorgen. Diese dürfen nicht in der Restmülltonne, der Biotonne, auf der Müllsammelstelle oder über die Sperrmüllabfuhr entsorgt werden.

Uhrzeit Standort
13:30 Uhr – 14:00 Uhr Gronau, hinter dem alten Rathaus, Am Römer 2
14:30 Uhr – 15:00 Uhr Zell, Freizeitanlage Hambacher Weg
15:30 Uhr – 17:15 Uhr Bensheim-Süd, Parkplatz Friedhofstr. / Röderweg
17:45 Uhr – 18:15 Uhr Schönberg / Wilmshausen, Dorfgemeinschaftshaus, Nibelungenstr. 308

Folgende Sonderabfälle nimmt das Umweltmobil an:

Lacke, Verdünner, Imprägnier-, Holz- und Rostschutzmittel, ölverschmutzte Betriebsmittel, Kosmetika, Spraydosen, Leim- und Klebemittel, Spachtelmasse, Foto- und Laborchemikalien, Haushalts- und WC-Reiniger, Kalkentferner, Lösungsmittel, Pinselreiniger, Pflanzen- und Insektenschutzmittel, Düngemittel, Säuren und Laugen, Altbatterien (keine Autobatterien), Bremsflüssigkeit, Quecksilberthermometer/ -schalter und PCB-haltige Lampenkondensatoren (nur Privatlieferungen).

Die Gebindegröße darf 20 kg bzw. 20 l nicht überschreiten. Die maximale Anliefermenge beträgt 100 kg bzw. 100 l.

Dispersionsfarben, Kleber und Leime auf Wasserbasis sowie Altmedikamente gehören nicht zu den sogenannten „gefährlichen Abfällen“. Sie sind zusammen mit dem Hausabfall (grauer Restabfallbehälter) zu entsorgen. Zwingende Voraussetzung ist, dass sich die Farben in festem Materialzustand befinden. Flüssige und pastöse Farbenreste sind durch Verrühren mit Bindemittel (Zement-, Gipsreste, Sägemehl, feiner Sand o. Ä.) vor Eingabe in den Restabfallbehälter zu verfestigen.

Bei Fragen zur Einsammlung von Sondermüll-Kleinmengen

gibt der Bauhofservice des KMB gerne Auskunft: Telefon 06251/10 96-70.

Bensheim-Auerbach: Einbau der neuen Fahrbahndecke im Brückweg am 18.08.2020 unter Vollsperrung

Bensheim-Auerbach: Einbau der neuen Fahrbahndecke im Brückweg am 18.08.2020 unter Vollsperrung

Die KMB-Maßnahmen zur Erneuerung der Fahrbahndecke im Brückweg nähern sich ihrem Ende: Aktuell finden die Straßenbauarbeiten im dritten Teilabschnitt, dem Kreuzungsbereich Brückweg / Schillerstraße, statt. Am Dienstag, 18.08., erfolgt dann der Einbau der neuen Fahrbahndecke im gesamten Brückweg zwischen der Darmstädter Straße bis einschließlich zur Kreuzung Brückweg / Schillerstraße. Für diese Arbeiten muss der gesamte Brückweg inklusive des Kreuzungsbereichs voll gesperrt werden. Vom 19.08. bis 22.08. erfolgen abschließende Straßenbauarbeiten, weshalb die Kreuzung bis einschließlich 23.08. für den Verkehr gesperrt bleibt. Der Brückweg selbst kann nach dem Asphalteinbau ab dem 19.08. von der Darmstädter Straße aus bis vor die Kreuzung Schillerstraße befahren werden.

Sollte es am 18.08. wider Erwarten regnen, muss der Asphalteinbau verschoben werden, denn der Einbau kann nur an einem regenfreien Tag erfolgen.

Für den Busverkehr gelten folgende Hinweise: Während der Vollsperrung der Kreuzung Brückweg / Schillerstraße können die Haltestellen “Fasanenweg” und “Vogelherd” nicht angefahren werden. Für die Haltestelle “Fasanenweg” wird eine Ersatzhaltestelle an der B3 Ecke Fasanenweg eingerichtet. Die Haltestelle Vogelherd entfällt. Am 18.08. (Asphalteinbau) können die Haltestellen “Heinrichstraße”, “Fasanenweg” und “Vogelherd” nicht angefahren werden. Für die Haltestelle “Fasanenweg” ist weiterhin die Ersatzhaltestelle an der B3 Ecke Fasanenweg eingerichtet. Die Haltestellen “Heinrichstraße” und “Vogelherd” entfallen. Es wird um Beachtung der aktuellen Aushänge an den Haltestellen gebeten sowie auf die Fahrplanauskunft unter www.vrn.de verwiesen.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet der KMB im Voraus um Verständnis. Bei Rückfragen oder Anregungen steht Herr Fischer (Tel. 06251/1096-62) vom KMB gerne zur Verfügung.

KMB-Maßnahmen zum Schutz der Oberleitung für den Bahnverkehr: Fällung eines Götterbaumes und Rückschnitt eines Ahorns am 18./19.08.

KMB-Maßnahmen zum Schutz der Oberleitung für den Bahnverkehr: Fällung eines Götterbaumes und Rückschnitt eines Ahorns am 18./19.08.

Auf dem städtischen Parkplatz Gartenstraße / Riedstraße in Bensheim in direkter Nähe zu den Bahngleisen stehen ein Götterbaum im Norden und ein Ahornbaum im Süden, die ein potentielles Sicherheitsrisiko für den dort verlaufenden Bahnverkehr darstellen: Der Götterbaum berührt bereits die Oberleitung der Deutschen Bahn, beim Ahornbaum wäre dies in Kürze der Fall. Deshalb wird der KMB in der Zeit vom 18.08., 22 Uhr, bis 19.08., 05:00 Uhr, Rückschnitt- und Baumfällarbeiten durchführen, um die potentielle Gefahrenlage abzuwenden. Nach Vorgabe der Deutschen Bahn müssen die Arbeiten unter Sperrung des betroffenen Gleises nachts in der verkehrsarmen Zeit erfolgen.

Beim Ahornbaum ist ein Rückschnitt ausreichend, um die Oberleitung frei zu halten – der Götterbaum hingegen muss gefällt werden, da der Baum unter Pilzbefall und einer Wunde im Kernholz leidet. Teile des Stammfußes sind deshalb bereits gefault. Da der Baum nachweislich krank ist und darüber hinaus zu den schnellwachsenden Gehölzen zählt, wären bereits nach wenigen Jahren weitere Maßnahmen erforderlich.

Bei dem betroffenen Gleis handelt es sich um die Haupt-Nord-Süd-Achse für den Güterverkehr. Aufgrund des Sicherheitsrisikos und der damit verbundenen Dringlichkeit kann der KMB mit den Maßnahmen nicht bis zum Ende der Brut- und Setzzeit warten.

Der KMB bittet im Voraus um Verständnis für eventuelle Beeinträchtigungen. Bei Rückfragen steht der KMB Bauhofservice unter Tel. 06251/1096-75 gerne zur Verfügung.

Bensheim: KMB lässt Kanäle in Schönberg und Wilmshausen überprüfen

Bensheim: KMB lässt Kanäle in Schönberg und Wilmshausen überprüfen

Mit Benebelung fehlerhafte Anschlüsse lokalisieren

Der Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) wird vom 27.07. bis 31.07. Regenwasser- und Schmutzwasserkanäle in Schönberg und Wilmshausen mittels Benebelung überprüfen lassen. Betroffen sind die Straßen „Zum Ratswäldchen“, „In der Bensendell“, „Nussallee“, „Alter Schlossweg“, „Am Schlosspark“, „Im Gerstengrund“ und „Hofweg“.

Ziel der Kanalbenebelung ist es, zu überprüfen, ob die Regenwasserkanäle alle korrekt angeschlossen sind, denn in dem genannten Gebiet besteht ein Trennkanalsystem: Regenwasser und Schmutzwasser werden unabhängig voneinander abgeleitet. Fehlangeschlossene Grundstücksentwässerungsleitungen können zu hydraulischen Überlastungen des Schmutzwasserkanals führen, der in der Regel nicht für große Wassermassen ausgelegt ist. Dies kann schlimmstenfalls zu einem Rückstau und Keller-Überflutungen führen. Darüber hinaus belastet das fehlgeleitete Regenwasser unnötig die Kläranlage.

Der eingesetzte Kanalnebel ist vollkommen schadstofffrei und umweltverträglich. Bei korrekt angeschlossenen Kanälen entweicht der Nebel aus den Entlüftungshauben im Dach. Bei einem Fehlanschluss entweicht der Nebel an den Regenrinnen.

Für evtl. Beeinträchtigungen bittet der KMB im Voraus um Verständnis. Bei Rückfragen steht Herr Größer unter 06251/1096-31 zur Verfügung.

Der KMB betreut die Stadt Bensheim in allen Angelegenheiten der Abwasserbeseitigung. Dazu gehört unter anderem die turnusmäßige Überprüfung der Kanäle. Im gesamten Verbandsgebiet ist der KMB für ein Kanalnetz von rund 460 km verantwortlich.

Bensheim-Auerbach: Erneuerung der Fahrbahndecke im Brückweg in vier Wochen abgeschlossen

Bensheim-Auerbach: Erneuerung der Fahrbahndecke im Brückweg in vier Wochen abgeschlossen

Vollsperrung des Kreuzungsbereichs Brückweg / Schillerstraße vom 03.08. bis 14.08.

Die KMB-Maßnahmen zur Erneuerung der Fahrbahndecke im Brückweg schreiten gut voran. Aktuell finden die Arbeiten im 2. Teilabschnitt zwischen Starenweg und Schillerstraße statt. Die Erneuerungsmaßnahmen im 3. Teilabschnitt, dem Kreuzungsbereich Brückweg /Schillerstraße, finden vom 03.08. bis zum 14.08. statt und müssen unter Vollsperrung durchgeführt werden. Diese erfolgt bereits an der Kreuzung Berliner Ring, damit der Brückweg nicht befahren wird.

Die offizielle Umleitung für den dritten Teilabschnitt im Brückweg erfolgt von Süden herkommend über die Saarstraße und den Berliner Ring sowie über die K 67 (Südumfahrung Zwingenberg) und die Darmstädter Straße.

Während der Vollsperrung der Kreuzung Brückweg / Schillerstraße können die Haltestellen “Fasanenweg” und “Vogelherd” nicht angefahren werden. Für die Haltestelle “Fasanenweg” wird eine Ersatzhaltestelle an der B3 Ecke Fasanenweg eingerichtet. Die Haltestelle Vogelherd entfällt. Es wird um Beachtung der aktuellen Aushänge an den Haltestellen gebeten sowie auf die Fahrplanauskunft unter www.vrn.de verwiesen.

Direkt im Anschluss an die Bauarbeiten im Kreuzungsbereich erfolgt zwischen dem 17.08. und 21.08. (34. KW) innerhalb eines Tages der Einbau der neuen Asphaltdecke im gesamten Brückweg – von der Darmstädter Straße bis einschließlich zur Kreuzung Brückweg / Schillerstraße. Für diese Arbeiten muss der gesamte Brückweg voll gesperrt werden. Der konkrete Termin steht aktuell noch nicht fest bzw. ist wetterabhängig, da der Einbau nur an einem regenfreien Tag erfolgen kann. Der Tag für diese Vollsperrung kann voraussichtlich gegen Ende der 33. KW bekannt gegeben werden.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet der KMB im Voraus um Verständnis. Bei Rückfragen oder Anregungen steht Herr Fischer (Tel. 06251/1096-62) vom KMB gerne zur Verfügung.

Bensheim: KMB erneuert Lichtsignalanlage am Berliner Ring

Bensheim: KMB erneuert Lichtsignalanlage am Berliner Ring

Modernes System verbessert den Verkehrsfluss

Ab Montag, den 27.07., wird der Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße mit den Arbeiten zur Erneuerung der Lichtsignalanlage am Berliner Ring im Kreuzungsbereich Robert-Bosch-Straße / Hagenstraße beginnen. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich neun Wochen.

Die Erneuerung der Ampelanlage ist erforderlich, weil die Bisherige veraltet ist und einige Mängel aufweist: Zum einen kommt es häufig zu Ausfällen, zum anderen bringt die installierte Phasenschaltung zu lange Wartezeiten für die Verkehrsteilnehmer mit sich. Das wird sich künftig ändern: Die neue Lichtsignalanlage arbeitet mit einer Verkehrszählung und kann dadurch ihre Phasenlängen besser an die tatsächlichen Verkehrsströme anpassen. Das verhindert unnötig lange Wartezeiten an der Kreuzung. Darüber hinaus wird auch das Blindenleitsystem erneuert und auf den neuesten Stand gebracht.

Während der Bauzeit wird der Verkehr durch eine provisorische Ampel geregelt. Die Arbeiten an der neuen Lichtsignalanlage können zu Verkehrsbehinderungen führen, wofür der KMB im Voraus um Verständnis bittet. Bei Rückfragen steht Frau Schöne (Tel. 06251/1096-65) vom KMB gerne zur Verfügung.