Bensheim: Verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Wilhelmstraße

Bensheim: Verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Wilhelmstraße

Um den Verkehr zu verlangsamen und somit die Verkehrssicherheit zu erhöhen, wird die Wilhelmstraße vor der Turnhalle der Heinrich-Metzendorf-Berufsschule und in Höhe der Einmündung in die Lindenstraße als verkehrsberuhigter Bereich eingerichtet. Die Arbeiten finden in den Sommerferien vom 13.07. bis 14.08. statt und müssen unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Umleitung erfolgt im Süden über die Kirchbergstraße / Europa-Allee und im Norden über die Saarstraße.

Folgende Maßnahmen sind konkret geplant: Zunächst wird die vorhandene Asphaltdecke abgetragen, um anschließend Fahrbahn und Gehwege komplett in Pflasterbauweise herzustellen. Darüber hinaus wird die Bushaltestelle geh- und sehbehindertengerecht ausgebaut. Die Länge des Bauabschnitts beträgt ca. 60 Meter.

Während der Vollsperrung der Wilhelmstraße Ecke Lindenstraße entfallen auf der Buslinie 671 die Haltestellen Heinrich-Metzendorf-Schule und Richard-Strauss-Straße in beiden Fahrtrichtungen. Es wird um Beachtung der aktuellen Aushänge an den Haltestellen gebeten sowie auf die Fahrplanauskunft unter www.vrn.de verwiesen.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Arbeiten bittet der KMB im Voraus um Verständnis. Bei Rückfragen oder Anregungen steht Herr Fischer (Tel. 06251/1096-62) vom KMB gerne zur Verfügung.

Der Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) betreut die Stadt Bensheim in allen Angelegenheiten des Straßen- und Ingenieurbaus und ist im Verbandsgebiet für ein Straßennetz von rund 300 km verantwortlich. Hierzu gehört auch die Umsetzung verkehrsberuhigender Maßnahmen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.