Bensheim: KMB startet im Sommer mit Kanalinspektionen und Sanierungen an Abwasserentwässerungsanlagen an verschiedenen Standorten

Der Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) wird im Zeitraum ab dem 18.07.2022 bis voraussichtlich zur 43. KW an verschiedenen Stellen in Bensheim eine Inspektion der Kanäle und Hausanschlüsse sowie Sanierungen an Abwasserentwässerungsanlagen auf öffentlicher Fläche durchführen.

Im Zuge der Arbeiten kann es in den betroffenen Bereichen zu vorübergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen wie zum Beispiel halbseitigen Sperrungen oder Vollsperrungen kommen. Anlieger werden gebeten, die aufgestellten Halteverbote zu beachten und nicht im Bereich von Kanaldeckeln zu parken.

In folgenden Straßen finden die Inspektions- und Sanierungsmaßnahmen des KMB statt:

  • Saarstraße, KW 30-33: halbseitige Sperrung der Straße (linke Seite wird gesperrt –von der Darmstädter Straße kommend) wegen einer Kanalinspektion
  • Zellerstraße, KW 29: Vollsperrung in oberen Bereich zwischen Grieselstraße und Hasengasse wegen einer Kanalinspektion
  • Friedhofstraße, KW 33-35: Vollsperrung wegen Erneuerung der Hausanschlüsse
  • Wormser Straße, KW 32-34: Einseitige Verkehrsführung über Heppenheim wegen einer Sanierungsmaßnahme
  • Hochstädten, KW 43: Vollsperrung an einem Tag wegen einer Sanierungsmaßnahme
  • Rodensteinstraße, KW 37 – 42: Vollsperrung wegen einer Kanalerneuerung

Größere Maßnahmen, u.a. in der Wormser Straße oder Friedhofstraße, wurden bewusst in die verkehrsärmere Zeit der Sommerferien gelegt.

Die Kanalinspektionen erfolgen mittels einer Satellitenkamera, welche alle Schäden erfasst und aufzeichnet, einschließlich einer unterirdischen Vermessung zur Feststellung des Leitungsverlaufs. Nach der Inspektion werden die Befahrungen durch einen zertifizierten Kanal-Sanierungsberater beim KMB ausgewertet und in die digitale Kanaldatenbank übernommen. Insgesamt beschäftigt der KMB zehn fachkundige Mitarbeiter:innen im Bereich Stadtentwässerung und Kanalbetrieb.

Bei den Sanierungsmaßnahmen handelt es sich um zwingend erforderliche Arbeiten im Vorfeld zu Straßenbaumaßnahmen. Hier werden Anschlussleitungen bzw. Kanäle erneuert. Die Sperrungen sind mit der Straßenverkehrsbehörde abgestimmt.

Der KMB betreut die Stadt Bensheim in allen Angelegenheiten der Abwasserbeseitigung und ist im gesamten Verbandsgebiet für ein Kanalnetz von rund 450 km verantwortlich. Dazu gehören unter anderem die turnusmäßige Kontrolle des Kanalnetzes sowie die Planung und Umsetzung erforderlicher Bau- und Sanierungsmaßnahmen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.