Beiträge

Vollsperrung am Kreisel Sportpark

Vollsperrung am Kreisel Sportpark

Presseartikel aus dem Bergsträßer Anzeiger vom 20.10.2015

Der Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße KMB, der für die Stadt Bensheim alle Angelegenheiten des Straßen- und Ingenieurbaus ausführt, weist auf eine anstehende Straßenbaumaßnahme im Gewerbegebiet Stubenwald hin.

Aufgrund einer Fahrbahnsanierung ist im Zeitraum von Mittwoch (21.) bis Mittwoch kommender Woche (28.) die Vollsperrung des Kreisverkehrs am Sportpark Pfitzenmeier sowie der Robert-Bosch-Straße zwischen den beiden Kreiseln Pfitzenmeier und Stubenwald Allee erforderlich.

Geplant ist die Sanierung der Fahrbahndecke im Kreisel, sowie in den Zufahrten zum Kreisverkehr. Die Arbeiten umfassen die gesamte Straßenbreite und können deshalb leider nur im Rahmen einer Vollsperrung ausgeführt werden.

Der von Norden kommende Verkehr Richtung B 47 bzw. nach Losrch wird über die Kreuzung Berliner Ring/ Wormser Straße umgeleitet. Die Zufahrt zum Gewerbegebiet Stubenwald wie auch zum Sportpark ist über den Kreisel Stubenwaldallee mit Ausfahrt Stubenwald beziehungsweise Ausfahrt Robert-Bosch-Straße in östlicher Richtung erreichbar. Der von Westen kommende Verkehr hat über die Amperestraße (McDonald’s) Zufahrtsmöglichkeiten in das Gewerbegebiet.

Der Radweg im Bereich der Baustelle Kreisverkehr Robert-Bosch-Straße/ Stubenwald-Allee kann während der gesamten Bauzeit weitergenutzt werden.

Für die während dieser Zeit entstehenden, unvernmeidbaren Beeinträchtigungen bittet der KMB um Verständnis. Für Rückfragen oder Anregungen steht Peter Scheffel vom KMB (Tel. 06251-109664) gerne zur Verfügung. (psp)

Erneuerung der Fahrbahndecke in der Ampérestraße

Seit Ende Mai erfolgen in der Ampérestraße im Bereich zwischen der Rudolf-Diesel-Straße und dem Aral Autohof Arbeiten zur Fahrbahnsanierung. Zunächst wurden in diesem Abschnitt Arbeiten im Gehwegbereich ausgeführt und punktuell die Rinnen saniert. Nun erfolgt die Erneuerung der Fahrbahndecke.
Insgesamt ist eine Bauzeit von ca. 3 Wochen geplant.Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke bedingen eine halbseitige Sperrung der Straße. Es wurde ein Einbahnstraßenverkehr von der B 47 in Richtung Robert-Bosch-Straße eingerichtet. Der Einbahnstraßenverkehr beginnt nach der Zufahrt zum Aral-Autohof. Die Zu- und Abfahrt vom Aral-Autohof direkt zur B 47 bleibt erhalten.

Mit der Ausführung der Maßnahme wurde die Fa. Michael Gärtner aus Eberbach beauftragt.

Straßenbaumaßnahmen ab Mai

Nachdem der Haushaltsplan der Stadt für 2015 genehmigt wurde, können ab Mai im Stadtgebiet sowie im Stadtteil Zell verschiedene Maßnahmen im Rahmen des Straßenerhaltungsprogrammes  beginnen. Ausgeführt werden die Arbeiten im Auftrag der Stadt Bensheim vom Zweckverband KMB.

Ab Anfang Mai ist die Erneuerung der Fahrbahndecke in der Ampèrestraße geplant. Dabei geht es um den Abschnitt zwischen der Rudolf-Diesel-Straße und dem Aral Autohof. Die Bauzeit für diese Maßnahme, die auch eine punktuelle Rinnensanierung beinhaltet, wird etwa drei Wochen betragen. In dieser Zeit ist eine halbseitige Sperrung der Straße vorgesehen, so dass ein Einbahnstraßenverkehr von der B 47 in Richtung Robert-Bosch-Straße möglich sein wird.

Ebenfalls in der ersten Mai-Hälfte soll mit der Deckenerneuerung auf dem Berliner Ring zwischen Kreisel Schwanheimer Straße und Robert-Bosch-Straße begonnen werden. Hier geht es zunächst um die Sanierung der Rinnen, die sich in einem sehr schlechten Zustand befinden. Ab Ende Mai/Anfang Juni geht es dann an die Fahrbahndecke.

Da in diesem Abschnitt des Berliner Rings drei Fahrspuren vorhanden sind und jede Fahrspur in einem Arbeitsschritt gebaut wird, kann der Verkehr während der Bauphase auf den jeweils zwei verbleibenden Fahrspuren abgewickelt werden. Insgesamt ist eine Bauzeit von vier Wochen vorgesehen.

Etwa ab Mitte August wird auf der K 58 im Bereich des Ortsausgangs von Zell (Friedhof) die Fahrbahndecke erneuert. Da innerhalb der Maßnahme kurzzeitig eine Vollsperrung der K 58 in diesem Bereich erforderlich ist, wurden die Bauarbeiten in die Sommerferien gelegt.

Während die Fräsarbeiten an der Fahrbahndecke noch unter Verkehr möglich sind, ist für den Deckeneinbau eine Vollsperrung notwendig, die etwa vier bis fünf Tage dauern wird. In dieser Zeit ist geplant, den Verkehr über Wilmshausen-Gronau beziehungsweise umgekehrt umzuleiten.