Öffentliche Ausschreibung ohne Anwendung der VOB/A

Vergabenummer: A 5/18

Maßnahme:

Erneuerung Filtratwasserbehandlung auf der Kläranlage Bensheim

Leistung: Gewerk Bautechnik (Rohbau, etc.)

Der KMB beabsichtigt den Bau einer Prozesswasserbehandlungsanlage (Bautechnik) nach dem biologischen Verfahren der Deammonifikation (im SBR-Betrieb) sowie den Bau einer Lager- und Dosierstation für Fällmittel:

  • Neubau einer Maschinenhalle in Massivbauweise mit 68 m³ Brutto-Rauminhalt,
  • Neubau eines Fundaments zur Aufstellung eines Lagerbehälters,
  • Neubau eines Chemikalienabfüllplatzes mit Spritzschutzwand,
  • Teilabbruch eines unterirdischen Fällmittelbunkers in Betonbauweise,
  • Betonsanierung von 3 bestehender Behältern, Isolierung und Verkleidung von 3 bestehenden Behältern,
  • GFK-Abdeckung von 3 bestehenden Behältern,
  • Verlegung von Kabelleerrohren und Kabelzugschächten.

Unterteilung in Lose:   nein

Nebenangebote:           sind zugelassen

Ausführung:                   Januar 2019 – Ende Mai 2019 (gemäß Bauzeitenplan in Ausschreibung)

Geforderte Nachweise:

Qualifikation

Geforderte Sicherheiten:

5 % der Auftragssumme als Vertragserfüllungsbürgschaft, 5 % der Abrechnungssumme als Mängelansprüchebürgschaft

Die Vergabeunterlagen können ausschließlich in elektronischer Form bezogen werden. Kostenlose Voransicht und Download der Vergabeunterlagen ab sofort unter:  https://www.subreport-elvis.de/E29769647

Registrierte Nutzer laden sich sämtliche Vergabeunterlagen direkt auf den PC. Bei Fragen zur Registrierung oder zum Download wenden Sie sich bitte direkt an:

subreport Verlag Schawe GmbH
Buchforststraße 1-15
51101 Köln

Tel.:          49 (0) 221 98 578-0
Fax:          49 (0) 221 98 578-66

Email:      info@subreport.de

Internet:   www.subreport.de

Inhaltliche Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte direkt an den KMB, Tel. 06251 / 1096-0.

Anforderung der Unterlagen ab :      09.11.2018 (00:00 Uhr)
Anforderung der Unterlagen bis:     
16.11.2018 (23:59 Uhr) 

Ende der Angebotsfrist:                       einschl. Dienstag,20.11.2018 (23:59 Uhr)

Die Bindefrist endet am:                      31.12.2018

Vergabe und Nachverhandlung:

Die Ausschreibung wird ohne Anwendung der VOB/A durchgeführt. Die Angebotsöffnung erfolgt ohne Anwesenheit der Bieter, das Submissionsergebnis wird nicht mitgeteilt.

Mit den 3 günstigsten Bietern erfolgt eine Nachverhandlung.