Öffentliche Ausschreibung (ohne Anwendung VOB/A)

Vergabenummer: S 2/20

Maßnahme:

Straßenunterhaltungsprogramm 2020 – Deckensanierung

Leistung:

Los 1 Brückweg: Straßen- und allgemeine Tiefbauarbeiten

Los 2 Schillerstraße: Straßen- und allgemeine Tiefbauarbeiten

Art und Umfang:

Die Stadt Bensheim, vertreten durch den Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB), beabsichtigt im Stadtgebiet von Bensheim verschiedene Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Straßenerhaltungsprogramm 2020 auszuführen. Beide Maßnahmen befinden sich in Bensheim im Stadtteil Auerbach. Los 1: Brückweg, zwischen Schillerstraße und Darmstädter Straße (B3) und Los 2: Schillerstraße, zwischen Brückweg und Fasanenweg.

Die vorhandene Asphaltfahrbahn soll in der Regel 4 cm tief abgefräst werden. Anschließend werden partiell Schadstellen in der darunterliegenden Asphalttrag- und Binderschicht (sofern vorhanden; siehe Infos zu Schichtenaufbau in den einzelnen Losen) in Absprache mit dem AG aufgenommen und nach einer eventuellen Verbesserung bzw. Austausch der ungebundenen Tragschicht wieder mit Asphalttrag- bzw. Binderschicht geschlossen.
Die Asphalttragschicht im Arbeitsbereich von Rinne und Bord wird zunächst bis auf Höhe der Oberkante Deckschicht eingebaut. Weiterhin soll die beidseitig vorhandene Rinnenanlage (Rinnenplatten) gegen eine 2-zeilige Würfelrinne ersetzt werden. Die Einbauhöhe der neuen Rinnenanlage muss durch den AN entsprechend der aufgenommenen Lage und Höhe der alten Rinne, anhand des angefertigten Höhenplans für die Rinnenanlage am Bordstein abgesteckt werden. In Absprache mit dem AG wird ein Teil der Straßenabläufe umgebaut (höhenreguliert), ein Teil wird komplett erneuert.
Die im Ausbaubereich vorhandenen Kanalschachtabdeckungen werden nach Absprache mit dem AG aufgenommen und sind den durch den AN zu entsorgen. Einige wenige im Bestand vorhandene neue Schachtabdeckungen sind zu lagern und dem AG zu übergeben. Grundsätzlich sind im Sanierungsbereich neue Schachtabdeckungen (Produktvorgabe des KMB beachten!) zu liefern und einzubauen. Die Schieber- und Hydrantenkappen werden auf die neue Fahrbahnhöhe reguliert (ggf. unter Verwendung vom VU beigestellter neuer Straßenkappen). Alle Arbeitsfugen werden aufgeschnitten und bituminös vergossen.

Die Bauarbeiten in Los 1 und Los 2 unterteilen sich in jeweils drei Abschnitte, BA 1 bis BA 3 und sollen unter abschnittsweiser Vollsperrung** in Anlehnung an Regelplan B I/17 durchgeführt werden.

Den Anwohnern ist innerhalb der vollgesperrten Abschnitte die Zufahrt (Pkw odgl.) zu den Grundstücken zu folgenden Uhrzeiten zu gestatten: > 17:00 – 8:30 Uhr.

Die Absperrung für die punktuellen Gehwegregulierungen in allen Abschnitten sind in Anlehnung an Regelplan B II/1 durchzuführen. Die Abschnitte sind incl. der Asphaltdeckschicht abschnittsweise vollständig herzustellen und danach wieder für den Verkehr freizugeben.

  • Los 1 – Brückweg:
    590 m Abbruch und Neubau doppelzeilige Würfelrinne
    1.680 m² Asphalt fräsen und wiedereinbauen
    250 m Dauermarkierung
    10 Stck Sinkkästen (teilweise mit Anschlusskanal)
    12 Stck Schachtabdeckungen austauschen
    50 Stck Einbauteile (Schieber- und Hydrantenkappen) regulieren
  • Los 2 – Schillerstraße:
    620 m Abbruch und Neubau doppelzeilige Würfelrinne
    1.810 m² Asphalt fräsen und wiedereinbauen
    50 m Dauermarkierung
    10 Stck Sinkkästen (teilweise mit Anschlusskanal)
    15 Stck Schachtabdeckungen austauschen
    15 Stck Einbauteile (Schieber- und Hydratenkappen) regulieren

Unterteilung in Lose:   ja

Nebenangebote:           sind nicht zugelassen

Ausführung:                 Beginn: Juli. 2020 / Fertigstellung: August 2020

Geforderte Nachweise:

Qualifikation

Geforderte Sicherheiten:

5 % der Auftragssumme als Vertragserfüllungsbürgschaft; 5 % der Abrechnungssumme als Mängelansprüchebürgschaft.

Die Vergabeunterlagen können ausschließlich in elektronischer Form bezogen werden. Kostenlose Voransicht und Download der Vergabeunterlagen ab sofort unter: https://www.subreport-elvis.de/E93526741

Registrierte Nutzer laden sich sämtliche Vergabeunterlagen direkt auf den PC. Bei Fragen zur Registrierung oder zum Download wenden Sie sich bitte direkt an:

subreport Verlag Schawe GmbH
Buchforststraße 1-15
51101 Köln

Tel.:          49 (0) 221 98 578-0
Fax:          49 (0) 221 98 578-66

Email:      info@subreport.de

Internet:   www.subreport.de

Inhaltliche Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte direkt an den KMB, Tel. 06251 / 1096-0.

Anforderung der Unterlagen ab : 
Anforderung der Unterlagen bis: 
 

Ende der Angebotsfrist:  

Die Bindefrist endet am:    

14.05.2020 (00:00 Uhr)
27.05.2020 (23:59 Uhr)

bis einschließlich Donnerstag, den 28.05.2020 (23.59 Uhr)

30.06.2020

Vergabe und Nachverhandlung:

Die Ausschreibung wird ohne Anwendung der VOB/A durchgeführt. Die Angebotsöffnung erfolgt ohne Anwesenheit der Bieter, das Submissionsergebnis wird nicht mitgeteilt.

Mit den 3 günstigsten Bietern erfolgt eine Nachverhandlung.