B3: Fahrbahnsanierung in Bensheim

B3: Fahrbahnsanierung in Bensheim

Bauarbeiten im Bauabschnitt I beginnen am 18.03.2013

B3: Fahrbahnsanierung in Bensheim

B3: Fahrbahnsanierung in Bensheim

Am Montag, den 18. März, beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn im Zuge der Bundesstraße B 3 in Bensheim. Wie Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement – und der Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) in einer gemeinsamen Presseinformation mitteilen, ist die Sanierung der Bundesstraße B 3 mit den Bauabschnitten I und II in eine Vielzahl von Straßenbaumaßnahmen eingebettet, die im Jahr 2013 durch Hessen Mobil und die Stadt Bensheim durchgeführt werden sollen.

Die zahlreichen Straßenbau- und Infrastrukturprojekte sollen vor dem Hessentag im Juni 2014 unter erheblicher finanzieller Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Hessen fertig gestellt werden.

Die Baumaßnahme im Zuge der B 3 ist in zwei Bauabschnitte und mehrere Teilabschnitte unterteilt, in denen zur Optimierung der Bauzeit teilweise gleichzeitig gearbeitet wird.

Der Bauabschnitt I umfasst die Erneuerung der Fahrbahn auf einem rund 1100 Meter langen Streckenabschnitt zwischen der Seminarstraße und dem Kronepark und wird im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und der Stadt Bensheim durch Hessen Mobil ausgeführt.

Im rund 450 Meter langen Bauabschnitt II zwischen Bachgasse und Otto-Beck-Straße erfolgt die Koordination und Projektsteuerung durch den Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB).

Im Rahmen der Bauarbeiten wird im Bauabschnitt I die vorhandene Asphalt-Fahrbahn der B 3 bis zu 14 cm tief abgefräst. Der Fahrbahnrand- und Bordsteinbereich wird ca. 60 cm tief, der Radwegbereich ca. 40 cm tief ausgeschachtet und mit Frostschutzmaterial und Asphalttragschicht neu aufgebaut. Die bestehende Bord- und Rinnenanlage wird abgebrochen. Die Fahrbahn wird durch einen Hochbordstein vom Radweg abgetrennt, in den Zufahrten wird der Rundbordstein versetzt.

Der neue Radweg wird mit einer Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht befestigt und zu den Grünbeeten bzw. dem Gehweg hin mit einem Tiefbordstein eingefasst. Vier der sechs Busbuchten werden in Asphaltbauweise grundhaft erneuert. Die restlichen Busbuchten werden zurückgebaut und die Haltestellen auf die neuen Fahrbahn verlegt.

Die Einmündungen der angrenzenden Seitenstraßen werden ebenfalls grundhaft in Asphaltbauweise erneuert und erhalten eine neue Randeinfassung mit abgesenkten Hoch- und Rollborden. Die beidseitigen Gehwege werden größtenteils aufgenommen und höhenmäßig an die neuen Fahrbahnhöhe angepasst. In Teilbereichen ist eine grundhafte Sanierung vorgesehen.

Die bestehenden Parkbuchten vor dem Bürgerhaus “Kronepark” werden zurück gebaut und neu hergestellt. Außerdem werden in Teilbereichen die Telekomleitungen erneuert und Kabelrohre für ein Breitbandkabel verlegt.

Die gesamte Baumaßnahme wird in 3 Bauabschnitten, mit Teillängen von 330 m bis 420 m, jeweils unter halbseitiger Sperrung durchgeführt. Das grundsätzliche Verkehrskonzept sieht eine Einbahnstraßenregelung auf der B 3 in Richtung Auerbach vor. Die Umleitung in Richtung Süden erfolgt über den Berliner Ring.

Die Baukosten der gesamten Baumaßnahme im Bauabschnitt I betragen rund 2.960.000 Euro. Davon trägt der Bund rund 2.350.000 Euro, die Stadt Bensheim rund 560.000 Euro und die Versorgungsunternehmen rund 50.000 Euro. Das Land Hessen unterstützt das Vorhaben der Stadt Bensheim im Rahmen der Verkehrsinfratstrukturförderung mit einer Zuwendung in Höhe von rund 171.000 Euro.

Die vorliegende Planung für die Sanierung der Bundesstraße 3 im Bauabschnitt II im Ortskern von Auerbach baut auf den Ideen und Vorschlägen der Zukunftswerkstatt Auerbach auf.

Die Baumaßnahme wird auch zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und der Aufenthaltsqualität erforderlich. Der Maßnahmenbereich des 2. Bauabschnitts zwischen Bachgasse und der Otto-Beck-Straße charakterisiert sich als Hauptverkehrsstraße sowie örtliche Geschäftsstraße mit geschlossener Randbebauung und durchgängigem Geschäftsbesatz.

Im Rahmen der Sanierung der Fahrbahn der B 3 werden die Gehweg-, Park- und Aufenthaltsflächen neu aufgeteilt und entsprechend den spezifischen Nutzungsansprüchen der Verkehrsbeteiligten neu hergestellt.

Neben der Sanierung der Fahrbahn und der grundhaften Erneuerung der Park- und Gehwege beinhaltet die Maßnahme die Neuinstallation der Straßenbeleuchtung in einer energiesparenden LED-Technik. An ausgewählten Stellen solle Sitzgelegenheiten und Abfallbehälter sowie Radabstellanlagen errichtet werden. Mit den Sitzgelegenheiten und der Begrünung sowie der Verbreiterung der Gehwege wird eine Steigerung der Aufenthaltsqualität erreicht.

Die Baukosten betragen 1.905.000 Euro. Inklusive der zu veranschlagenden Baunebenkosten ist mit Gesamtkosten für diesen Streckenabschnitt in Höhe von 2.247.000 Euro zu rechnen.

Der Baubeginn für die Bauabschnitt II ist unmittelbar nach Ostern geplant.

Die eigentlichen Bauarbeiten im Bereich der Einkaufsmeile sind insgesamt in 7 einzelne Bauabschnitte aufgeteilt, um die Beeinträchtigungen für die Geschäftswelt zu minimieren und eine Erreichbarkeit der Geschäfte während der Bauzeit zu gewährleisten. Es wird während der gesamten Bauzeit möglch sein, den Bereich der Einkaufsmeile in Süd-Nord-Richtung zu befahren. Kurzzeitparkplätze werden während der gesamten Bauzeit für die Kunden der innerstädtischen Geschäfte zur Verfügung stehen.

Für beide Bauabschnitte wurden durch Hessen Mobil und den KMB eine auf beide Baustellen abgestimmte Verkehrsführung und eine Umleitungskonzeption erarbeitet. Die Grundkonzeption sieht in beiden Baustellen eine Einbahnstraßenregelung in Süd-Nord-Richtung vor. Der Verkehr aus Richtung Zwingenberg wird über den Berliner Ring in die verschiedenen Richtungen umgeleitet.

Hessen Mobil und der KMB sind bemüht, die Behinderungen im Verkehrsablauf währende der Bauarbeiten auf ein Minimum zu reduzieren und bitten bei allen Verkehrsteilnehmern und insbesondere bei den Anliegern um Verständnis für diese notwendige Maßnahme und die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.